Fuhrpark: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Mobil Gewinnt WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 23: Zeile 23:
 
== Praxisbeispiele ==
 
== Praxisbeispiele ==
  
Kurzbeschreibung von einem oder zwei Praxisbeispielen
+
*  Broschüre mobil gewinnt ==> Hesse Lignal mit Green Car Policy
 
+
*  Broschüre mobil gewinnt ==> Wacker mit Einsatz von Firmenfahrrädern im Betrieb
 +
*  Broschüre mobil gewinnt ==> R+V oder Bridging IT >Versuche mit autonomen Fahrzeugen
  
 
== Weitere Hilfestellungen ==
 
== Weitere Hilfestellungen ==

Version vom 27. Juli 2018, 09:59 Uhr

Beschreibung und Einordnung des Sachverhalts


Maßnahmen(bündel)

Beschreibung der möglichen Maßnahmenansätze Fuhrparkanalysen

Die Fuhrparkanalyse ist ein Teil des Fuhrparkmanagements[1]. Die Fuhrparkanalyse bietet einen guten Überblick über den Einsatz des Fuhrparks und ermöglicht damit Verbesserungen bei Tourenplanung, Fahrereinsatz, Kosten und Umweltauswirkungen. Das betriebliche Mobilitätsmanagement nutzt die in der Fuhrparkanalyse erhobenen Daten, um z.B.

  • die Auslastung und damit die Wirtschaftlichkeit der eingesetzten Fahrzeuge zu steigern,
  • den Fuhrpark für weitere Einsatzzwecke und Nutzergruppen zu öffnen oder
  • Möglichkeiten der Umstellung auf alternative Antriebstechnologien (z.B. Elektromobilität) zu prüfen.


Tipps und Hinweise

Beschreibung konkreter Fragestellungen oder Probleme und deren Lösungswege/-ansätze Zudem einige Tipps: - Tipp 1 (z.B. Aktionen wie Mit dem Rad zur Arbeit, StadtRadeln nutzen) - Tipp 2 (Zertifizierungen anstreben o.ä.)


Praxisbeispiele

  • Broschüre mobil gewinnt ==> Hesse Lignal mit Green Car Policy
  • Broschüre mobil gewinnt ==> Wacker mit Einsatz von Firmenfahrrädern im Betrieb
  • Broschüre mobil gewinnt ==> R+V oder Bridging IT >Versuche mit autonomen Fahrzeugen

Weitere Hilfestellungen

Quellen: - xxxx - xxxx

Links: - Link-Text

Ansprechpartner: ggf. Benennung von Personen und Institutionen, die weiterhelfen können